Skyline

Ich hatte ja irgendwie die fixe Idee, die „Skyline“ von Leipzig unter zur Hilfenahme vom besagten Antennenkabel an meine Wohnzimmerwand zu pinnen. Ich habe probeweise einfach ein paar alte Kabel rausgesucht und versucht diese in die richtige Form zu bringen, doch dies war am Ende schwieriger als ich mir das gedacht hatte. Naja Option war so eine Folie aus dem Netz zu bestellen oder einen Freund im Copyshop anzuhauen, ob dieser mir Schablonen ausdrucken könnte. Im Prinzip kein Problem, doch er war gerade damit beschäftigt das Auto eines Kunden mit Werbung zu bekleben. Naja im Netz geschaut und die ungefähre Größe rausgesucht, Zack 50 Euro weg. Hmmm, da ich ja Anfang des kommenden Jahres umziehen will, hatte sich dies damit auch erledigt. Daraufhin entschied ich mich, dass ich es doch frei Hand versuchen könnte, malern werde ich hier eh nicht, dafür ist zuviel im Haus angefallen und der „Vacility Manager“ meiner Hausgemeinschaft reagiert auch nicht auf mehrmalige Anfragen, bzw. muss man bestimmt irgendwie 60+ und labil sein, damit dieser sich um einen kümmert. Er denkt sich bestimmt, dass kann der junge Kerl doch auch alleine machen… Lol ich bezahle sein Gehalt, also was soll das? Naja ich habe damit eh abgeschlossen von daher 😉 Da ich aus vergangen Zeiten noch etliche Edding´s ^^ mein Eigen nenne und diese am Ende sogar noch nutzbar waren, war klar die Wand wird mit Edding „modifiziert“.

part 1

Also was nehme ich für Gebäude war die wohl wichtigste Frage. Kurzerhand hatte ich eine Liste mit verschiedenen Gebäuden erstellt, welche ich mit meinen beschränkten zeichnerischen Fähigkeiten an die Wand bringen könnte. Getestet habe ich es erstmal in einer kleinen Version.

 

part 2

Ratzefatz ein paar Schablonen zurecht geschnitten, denn freihand wollte ich es nun wirklich nicht versuchen.

 

part 3

Nun galt es die Schablonen mit einem Bleistift zu umranden. Wenn ich sowas das nächste mal mache, dann wird definitiv eine Leiter genommen. Genickstarre vom ewigen nach oben schauen.

Rauhfaser = ZORN !!! dort einen geraden Strich über 5 cm hinzubekommen, ist gar nicht so leicht, wie im Vorfeld angenommen ….

part 4

Letztendlich hat es ca. 2,5h gedauert die mit Bleistift vorgezeichneten Konturen mit dem Edding an der Wand nach zu zeichnen. Dies stellte sich ebenfalls als sehr knifflig / anstrengend heraus, denn wenn ich mit dem Edding versuche einen 1 cm langen Strich auf der gestrichenen Rauhfaser zumachen, hört der Edding nach ca. 3 mm auf zu malen und Ende. Ich dachte mir in diesem Augenblickeinfach nur : SCHEI**E!! Naja nun waren ja schon die Bleistiftkonturen auf der Tapete …. Augen zu und durch wie man so schön sagt. Ich schätze jetzt einfach das die gesamte Länge des erst auf der anderen Seite endenden Striches auf 4 bis 5 Meter und das mit 3 Millimeter Strichen zu bewerkstelligen und gleichzeitig die Unebenheiten auszugleichen ist mir beim nächsten mal zuviel Arbeit. Ergo sollte in der neuen Wohnung ebenfalls Rauhfaser an der Wand sein, dann wird das mit an 100% grenzender Wahrscheinlichkeit nicht nochmal so gemacht 😀

Zum Abschluss kann ich aber dennoch sagen das es mir gefällt. Im Laufe der Eddingarbeiten sind mir noch etliche diverse gebäude eingefallen, welche selbst ich noch auf die Wand bringen könnte. Denn rechts und links ist jeweils ncoh gut ein Meter Platz bis zur Wand. Maybee wenn ich mal wieder hinterm Computertisch sauge, aber nicht heute und nicht mehr diese Woche. 😀

Die Gebäude von rechts nach links:

Wie man sehen kann, habe ich mir vorher keine Fotos der Gebäude angeschaut und diese auch stark vereinfacht, sollte ja irgendwie alles im Rahmen bleiben. Ich denke mal das man kann erkennen was ich dort versucht / umgesetzt habe.

So long

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s