Samsung Galaxy S4 mini offiziell bestätigt

 

Ebenso wie das Galaxy S3 einen kleinen Bruder, das S3 mini bekommen hat, ist dies nun auch für das Galaxy S4 vom offiziellen Samsung Blog bestätigt wurden. Es wird sich um eine abgespeckte Variante des Galaxy S4 handeln.

691x815xSamsung-Introduces-the-GALAXY-S4-mini.jpg.pagespeed.ic.ZyXOymEEpT

Bild: samsungtomorrow.com

Technische Spezifikationen:

  • 4.3-inch Super-AMOLED (qHD)
  • 1.7Ghz Dualcore SoC
  • 1.5GB RAM
  • 8 MP Back-Camera
  • 1.2MP Front-Camera8GB interner Speicher
  • Android 4.2.2
  • 124,6 mm x 61,3 mm x 8,94 mm (h x b x t)
  • 107 Gramm

Vorraussichtlich wird das Samsung Galaxy S4 mini im zweiten Halbjahr 2013 auf dem Markt erhältlich sein.

von knochenj0chen Veröffentlicht in Android

neue Wohnung?

 

Und nun heißt es Daumen drücken. Nach nun mittlerweile 60 bis 70 besichtigten Wohnungen, wäre ich bis heute maximal in 3 derer eingezogen. Aber ich glaube gestern habe ich Sie dann doch gefunden.

grundriss

Hat zwar kein Fenster im Bad und kein Balkon, aber ich glaube da komme ich mit der 2.ten Etage drüber hinweg. Drei Schritte in die Hütte rein und ich wußte, DAS IST SIE! Nun muss ich nur noch von meiner Haftpflichtpolice eine Kopie machen abgeben und auf die Antwort der Eigentümer warten.

BITTE BITTE BITTE !!!  ❤

von knochenj0chen Veröffentlicht in Allgemein

Die ersten Tage mit dem S4

 

Als erstes sollte ich erwähnen, dass mir das S4 sehr gut gefällt und mich bis dato noch nicht enttäuscht hat. Die Haptik, also wie das Smartphone sich in meiner Hand anfühlt, des S4´s gegenüber dem S3 ist persönlich für mich sehr viel angenehmer. Obwohl das S4 um wahnwitzige 3g leichter sein soll, als das S3 kommt mir dies nicht vor. Es liegt dadurch überaus angehm in der Hand und lässt sich für mich ohne Probleme mit einer Hand bedienen. Natürlich komme ich aus der normalen 1 Hand Halteposition nicht in die gegenüberliegende obere Ecke mit meinen Fingern, aber da muss man ehrlich gesagt auch nicht so oft hinfassen. Desweiteren kann ich dafür ja kurzzeitig auch die andere Hand nehmen, oder die Position des Smartphones in der haltenden Hand ändern. Ich habe keine kleinen Hände aber auch keine Monsterpranken. Wenn ein Basketball mir wohlgesonnen ist, kann ich diesem mit einer Hand vor dem Körper halten, ohne das mir dieser aus den Fingern gleidet, also schon etwas größer.

Samsung-Galaxy-S4-f630x378-ffffff-C-24298d55-75712930

Wie schon beim S3, durch die glatte Oberfläche des Akkudeckels, finden sich recht zügig Fingerabdrücke auf dem Deckel wieder. Aber dies war mir durchaus im vorraus schon bewußt und es stört mich nicht absonderlich, denn sobald ich die Belkin Hülle drum mache, hat sich dieses Problem auch schon erledigt. Wenn ich das S4 ohne diese Hülle benutze, dann habe ich eine sackartige Hülle, welche aus einem Microfasergewebe besteht (baugleich einer Fitbag Hülle). Sollte die Rückseite dann doch etwas speckig werden, schiebe ich das S4 kurz in die Hülle und ziehe es wieder heraus und es glänzt wie beim ersten auspacken.

Aus einigen Review Videos hörte man heraus, dass das S4 mit Minirucklern zu kämpfen hat. Ähm natürlich ruckelt es, wenn ich vom Appdrawer zur Widget Live Übersicht wechsele. Das ist völlig klar, da die Widgets ja auch erstmal geladen werden müssen und dies dauert halt eine viertel bis halbe Sekunde, je nachdem wieviele Widgets man auf seinem Smartphone installiert hat. Im Zuge der Konfiguration kann man sinnfreie Apps, welche sich im Speicher (ausgeführt werden im Hintergrund) befinden, deinstallieren oder deaktivieren und somit spürbar die Geschwindigkeit des Telefones erhöhen. Ich habe wie gesagt noch keinen Root installiert und kann nicht sagen, dass mein Handy laggt.

Da mir die Touch-Wiz Oberfläche von Samsung nicht so zuspricht, ist das erste was ich mit meinem Smartphone mache, einen neuen Launcher zu installieren. Ich nutze seit einer gefühlten Ewigkeit den Apex Launcher in seiner Vollversion und bin damit überaus zufrieden. Ich kann mit ihm so gut wie alles personalisieren. Das wichtigste für mich persönlich ist, dass ich die Statusleiste am oberen Bildschirmrand einfach nicht mag und diese mit einer Geste hervorholen und verschwinden lassen kann.

Apex

Ich habe bis dato, kaum aus meiner riesigen Appschatztruhe heraus, Apps installiert. Erstens wollte ich das S4 nicht gleich wieder komplett zumüllen, anderseits habe ich gemerkt, dass ich sehr viele installierte Apps doppelt habe, halt von unterschiedlichen Anbietern und im Normalfall nutz man die App, welche einem eher zusagt und die andere gerät in Vergessenheit.

  • Appcontroll  – Backuptool
  • Apex Launcher – zum Austausch für TouchWiz
  • Blackmarket – 😀
  • CS Portable – Spiel
  • ES Datei Explorer – bester Dateiexplorer
  • Eye in Sky – Wetter Widget
  • Facebook – musste installiert werden, war nicht auf dem S4
  • Home Switcher – zum wechseln zwischen den Launchern
  • Iron Man 3 – Spiel
  • MIUI x4 Pro Theme – Icons
  • Pedometer / PullsUps / PushUps / Runtastic / Squats – Sport
  • Shush! – Klingelton Reaktivierer
  • Soundhound / Shazam – Musik kennender Freund
  • Speedtest – Geschwindigkeits – Übertragungsmesser
  • UCCW – bestes Widget ever (komplett personalisierbar)
  • Unified Remote – Fernbedienung für den Computer
  • Wallpaper Autoselect – Hintergrundbildwechsler
  • Watch Beep – Stundenton (wie die Kirchturmuhr)

Großes Plus gegenüber dem S3: Verband man das S3 mit einem WLAN Netz, saugte diese Verbindung recht zügig den Akku leer. Das S4 connected sofort wenn ich nach Hause komm, mit meinem WLAN Netz, im Normalfall lege ich das Handy dann erstmal beiseite. Wenn ich jetzt nach einer Stunde bei meinem S3 wieder drauf geschaut habe, fehlten da gut 5 bis 10% von der Akkukapazität. Mag sein, dass mein S3 nicht so gut mit meinem WLAN klar kam, da es bei Freunden daheim nicht ganz so extrem war, aber doch merkbar. Nehme ich nun das S4 nach einer Stunde wieder in die Hand, fehlt da einfach mal nur 1%. Also die Anhebung der Akkukapazität merkt man dann doch im Vergleich zum S3.

von knochenj0chen Veröffentlicht in Android

No.4 – Samsung Galaxy S4

 

Letztens war ich bei einem Freund zu Besuch und dieser hatte schon das S4 und meine Wenigkeit noch das S3. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir noch gesagt, der Mehrwert, welches das S4 gegenüber dem S3 mitbringt ist mir nicht groß genug um dafür 300€ + zu bezahlen. Das geht natürlich nur, wenn ich mein S3 teuer an einen neuen Besitzer übereignen kann.

samsung-galaxy-s4-engadget-reviev

Nachdem ich mir nun alle mögliche Review und Tipps & Tricks Videos bei Youtube in deutsch und englisch angeschaut hatte, stand mein Entschluss fest, mein altes S3 muss weg und das S4 heran! 😀 Man kann nun wirklich nicht sagen, dass ich mir die Entscheidung leicht gemacht habe.

vergleich2

Optisch gefällt mir das S4 besser, dadurch das der Rahmen welcher aus silbern angepinselten Polycarbonat besteht nicht so geschwungen ist wie beim S3. Sieht eher wie ein Block aus, was mir persönlich besser gefällt als diese lange geschwungene gerade des S3´s. Desweiteren war der abgerundete Bildschrim des Galaxy S3 zwar angenehm anzufassen, doch nicht das wahre wenn es um Displayschutz geht. Durch die Wölbung am Rand des Displays, musste man zwangsläufig eine zu kleine Folie fertigen, da diese sich ansonsten von den Rändern abgehoben hätte und mit der Zeit zum Schmutzfänger geworden wäre.

Also am Sonntag alle Einzel / Zubehörteile des S3 zusammen gepackt und am Montag früh mit in die erste Vorlesung genommen. Kurz bei ebay Kleinanzeigen eingeloggt und mein geliebtes S3 zum sofortigen Verkauf angeboten. Ist schon immens was sich im Laufe der Zeit so an Zubehör für das Smartphone angehäuft hat. Unter anderem :

4600 mAh Akku + 2400 mAh Akku + 4 verschiedene Hüllen + Displayschutzfolien + HDMI Adapter + Playstation Halterung + USB on the go Adapter + 16 GB SDHC Speicherkarte + NFC Chips + Lade / Tischstation etc. + Smartphone (keine Kratzer auf Display)+ Originalverpackung / Zubehör + Rechnung (1Jahr Garantie verbleibend) + Displayputztücher

und das alles für 300 € 😀

Wie ich es mir gedacht habe, hatte ich das S3 direkt nach der 3ten Vorlesung gegen harte Münze verkaufen können. Nun blieb nur noch der Weg zum örtlichen Cyperport Store um das heißersehnte S4 käuflich zu erwerben. In der 4ten Vorlesung habe ich direkt das S4 mit meinen persönlichen Apps / Musik / Filme ausgestattet. Eigentlich wollte ich das gute Teil direkt rooten, doch habe ich beschlossen einfach mal noch ein bisschen abzuwarten, maybee haut Samsung noch ein paar kleine Updates raus, die hilfreich sind. Denn habe ich erstmal root drauf, unroote ich das Phone nicht bei jedem Update. Dazu habe ich dann wirklich keine Lust. Die Werbung ist zwar störend, aber derzeit reicht mir was ich habe und das „Simpsons – Springfield“ & Ironman 3 Spiel beinhalten keinerlei Werbung, ergo egal.

Nach der letzen Vorlesung führte mich mein Weg direkt nochmal zu ansässigen Mediamarkt um noch eine Hülle und ein paar Displayschutzfolien für das neue S4 zu kaufen. Nicht das wie bei meinem S2 in der ersten Woche, direkt ein monströser Kratzer die Front der beinhaltenden Glasscheibe verziert. :/ Btw. habe ich diesen Kratzer nicht selber gemacht, er war auf einmal da, nachdem ich mein Phone einer Freundinn zum spielen am Abend gab. Depp! macht man auch net….

Also erstmal alle verfügbaren Hüllen für das S4 gesichtet, komischerweise war da schon so einiges vorhanden. Nach kurzer Handymodenschau dann eine Belkin Hülle in babyblau eingepackt und ein paar klare Displayschutzfolien. Die Belkinhülle zierte nicht direkt ein Preis und die nebenhände sagte 13€, guter Preis dachte ich mir bis ich an der Kasse stand und sah das aus 13 Euro 25 wurden 😀 Egal, sie sieht gut aus und ist eigentlich auch exact das was ich gesucht hatte, von daher „gekauft“.

372.jpg

Zu Haus dann noch den Rest der auf dem Google-Konto gesicherten Apps herunter geladen und angefangen alles das zu tun, was man ohne root halt so machen kann. Gewisse Apps insofern einfach möglich „deaktiviert“. Leider funktioniert dies nicht bei allen Apps und dummerweise greifen gewisse Funktionen auch über eine bestimmte App hinaus auf andere zu.

zum Beispiel dachte ich mir, SVoice zu deaktivieren sei eine gute Idee. Im Prinzip ja auch OK, da ich es eh nicht benutze. Doch bei der Probe ob sich der Musikplayer nun mit der Stimme bedienen lässt, laut/leiser/nächstes Lied etc. fiel mir nun auf, dass diese bestimmte Funktion nicht funktioniert. Es dauerte 5 Minuten bis ich darauf kam, dass dies am deaktivierten SVoice lag, kurz reaktiviert und ausprobiert und siehe da, es funktioniert einwandfrei.

21Fpn6H5o4L

Eine Sache stört mich dann aber doch am S4. Und zwar sind es die Kopfhörer. Die sind so dermassen leise, dass man gewisse Lieder, welche ein bisschen leiser sind, die Lautstärke auf volle Kraft stellen muss um ein normal lautes Musikerlebniss geniessen zu dürfen. Desweiteren scheine ich vom S3 bis zum S4 komische Ohren bekommen zu haben, da keine der beiliegenden 4 verschieden großen Schutzkappen bündig in meine Ohren passen. Zur Zeit nutze ich meine alten Phillips Kopfhörer ohne Fernbedienung doch genau das stört mich. Da ich mit dem Headset des Galaxy S3´s sehr zufrieden war, werde ich mir ein paar dieser in den nächsten Tagen kaufen.

so long

von knochenj0chen Veröffentlicht in Android