No.4 – Samsung Galaxy S4

 

Letztens war ich bei einem Freund zu Besuch und dieser hatte schon das S4 und meine Wenigkeit noch das S3. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir noch gesagt, der Mehrwert, welches das S4 gegenüber dem S3 mitbringt ist mir nicht groß genug um dafür 300€ + zu bezahlen. Das geht natürlich nur, wenn ich mein S3 teuer an einen neuen Besitzer übereignen kann.

samsung-galaxy-s4-engadget-reviev

Nachdem ich mir nun alle mögliche Review und Tipps & Tricks Videos bei Youtube in deutsch und englisch angeschaut hatte, stand mein Entschluss fest, mein altes S3 muss weg und das S4 heran! 😀 Man kann nun wirklich nicht sagen, dass ich mir die Entscheidung leicht gemacht habe.

vergleich2

Optisch gefällt mir das S4 besser, dadurch das der Rahmen welcher aus silbern angepinselten Polycarbonat besteht nicht so geschwungen ist wie beim S3. Sieht eher wie ein Block aus, was mir persönlich besser gefällt als diese lange geschwungene gerade des S3´s. Desweiteren war der abgerundete Bildschrim des Galaxy S3 zwar angenehm anzufassen, doch nicht das wahre wenn es um Displayschutz geht. Durch die Wölbung am Rand des Displays, musste man zwangsläufig eine zu kleine Folie fertigen, da diese sich ansonsten von den Rändern abgehoben hätte und mit der Zeit zum Schmutzfänger geworden wäre.

Also am Sonntag alle Einzel / Zubehörteile des S3 zusammen gepackt und am Montag früh mit in die erste Vorlesung genommen. Kurz bei ebay Kleinanzeigen eingeloggt und mein geliebtes S3 zum sofortigen Verkauf angeboten. Ist schon immens was sich im Laufe der Zeit so an Zubehör für das Smartphone angehäuft hat. Unter anderem :

4600 mAh Akku + 2400 mAh Akku + 4 verschiedene Hüllen + Displayschutzfolien + HDMI Adapter + Playstation Halterung + USB on the go Adapter + 16 GB SDHC Speicherkarte + NFC Chips + Lade / Tischstation etc. + Smartphone (keine Kratzer auf Display)+ Originalverpackung / Zubehör + Rechnung (1Jahr Garantie verbleibend) + Displayputztücher

und das alles für 300 € 😀

Wie ich es mir gedacht habe, hatte ich das S3 direkt nach der 3ten Vorlesung gegen harte Münze verkaufen können. Nun blieb nur noch der Weg zum örtlichen Cyperport Store um das heißersehnte S4 käuflich zu erwerben. In der 4ten Vorlesung habe ich direkt das S4 mit meinen persönlichen Apps / Musik / Filme ausgestattet. Eigentlich wollte ich das gute Teil direkt rooten, doch habe ich beschlossen einfach mal noch ein bisschen abzuwarten, maybee haut Samsung noch ein paar kleine Updates raus, die hilfreich sind. Denn habe ich erstmal root drauf, unroote ich das Phone nicht bei jedem Update. Dazu habe ich dann wirklich keine Lust. Die Werbung ist zwar störend, aber derzeit reicht mir was ich habe und das „Simpsons – Springfield“ & Ironman 3 Spiel beinhalten keinerlei Werbung, ergo egal.

Nach der letzen Vorlesung führte mich mein Weg direkt nochmal zu ansässigen Mediamarkt um noch eine Hülle und ein paar Displayschutzfolien für das neue S4 zu kaufen. Nicht das wie bei meinem S2 in der ersten Woche, direkt ein monströser Kratzer die Front der beinhaltenden Glasscheibe verziert. :/ Btw. habe ich diesen Kratzer nicht selber gemacht, er war auf einmal da, nachdem ich mein Phone einer Freundinn zum spielen am Abend gab. Depp! macht man auch net….

Also erstmal alle verfügbaren Hüllen für das S4 gesichtet, komischerweise war da schon so einiges vorhanden. Nach kurzer Handymodenschau dann eine Belkin Hülle in babyblau eingepackt und ein paar klare Displayschutzfolien. Die Belkinhülle zierte nicht direkt ein Preis und die nebenhände sagte 13€, guter Preis dachte ich mir bis ich an der Kasse stand und sah das aus 13 Euro 25 wurden 😀 Egal, sie sieht gut aus und ist eigentlich auch exact das was ich gesucht hatte, von daher „gekauft“.

372.jpg

Zu Haus dann noch den Rest der auf dem Google-Konto gesicherten Apps herunter geladen und angefangen alles das zu tun, was man ohne root halt so machen kann. Gewisse Apps insofern einfach möglich „deaktiviert“. Leider funktioniert dies nicht bei allen Apps und dummerweise greifen gewisse Funktionen auch über eine bestimmte App hinaus auf andere zu.

zum Beispiel dachte ich mir, SVoice zu deaktivieren sei eine gute Idee. Im Prinzip ja auch OK, da ich es eh nicht benutze. Doch bei der Probe ob sich der Musikplayer nun mit der Stimme bedienen lässt, laut/leiser/nächstes Lied etc. fiel mir nun auf, dass diese bestimmte Funktion nicht funktioniert. Es dauerte 5 Minuten bis ich darauf kam, dass dies am deaktivierten SVoice lag, kurz reaktiviert und ausprobiert und siehe da, es funktioniert einwandfrei.

21Fpn6H5o4L

Eine Sache stört mich dann aber doch am S4. Und zwar sind es die Kopfhörer. Die sind so dermassen leise, dass man gewisse Lieder, welche ein bisschen leiser sind, die Lautstärke auf volle Kraft stellen muss um ein normal lautes Musikerlebniss geniessen zu dürfen. Desweiteren scheine ich vom S3 bis zum S4 komische Ohren bekommen zu haben, da keine der beiliegenden 4 verschieden großen Schutzkappen bündig in meine Ohren passen. Zur Zeit nutze ich meine alten Phillips Kopfhörer ohne Fernbedienung doch genau das stört mich. Da ich mit dem Headset des Galaxy S3´s sehr zufrieden war, werde ich mir ein paar dieser in den nächsten Tagen kaufen.

so long

Advertisements
von knochenj0chen Veröffentlicht in Android

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s