Lenovo Think Pad Edge 535 – AMD A8-4500m mit Radeon HD 7640G

 

Der AMD A8-4500M ist ein mobiler Quad-Core-Prozessor von AMD. Er basiert auf der Trinity-Architektur. Damit zählt er zur A-Serie und löst den Vorgänger „Llano“ wie zum Beispiel „A8-3520M“ ab. Der AMD A8-4500M wird auf 32 Nanometer Basis gefertigt und ist im Einstiegssegment angesiedelt. Er beinhaltet den 1,9 bis 2,8 GHz schnellen Prozessorteil mit zwei sogenannten Modulen, die leistungsstarke Grafikeinheit Radeon HD 7640G sowie die Northbridge samt Dual-Channel-Speichercontroller bis maximal DDR3-1600.

 

Thinkpad Edge E535 AMD A8-4500m

Thinkpad Edge E535 AMD A8-4500m

 

Das Modul-Konzept der CPU basiert auf AMDs Bulldozer-Architektur, welche bei Trinity in einer überarbeiteten Fassung zum Einsatz kommt. Die neuen Piledriver-Kerne bieten zwar eine leicht verbesserte Pro-MHz-Leistung, benötigen für eine gute Performance aber noch immer sehr hohe Taktraten. Pro Modul sind zwei Integer-Einheiten, aber nur eine FPU verbaut, weshalb beim A8-4500M nur bedingt von einem echten 4-Kerner gesprochen werden kann. Dementsprechend kann sich Trinity zumindest bei Multithreading nur wenig von Llano absetzen. Featureseitig bietet die CPU nahezu alle aktuellen Techniken wie AVX (inkl. FMA), AES oder Turbo Core 3.0.

 

Anschlüsse

Anschlüsse

 

Die Prozessorleistung des A8-4500M sollte je nach Benchmark in etwa auf Augenhöhe mit dem Llano-basierten A8-3500M liegen, wobei vor allem Singlethread-Anwendungen von der neuen Modul-Architektur und der hohen Turbotaktrate von bis zu 2,8 GHz profitieren. In den meisten Fällen kann der A8-4500M nicht mit den Intel-Prozessoren der Core-i3-Modellreihe auf Sandy- oder Ivy-Bridge-Basis konkurrieren. Die Leistungsfähigkeit genügt dennoch für alle alltäglichen Aufgaben wie Office-Programme oder das Surfen im Internet, aber auch die meisten modernen 3D-Spiele.

 

GPU-Z.0.7.3 - 1

GPU-Z.0.7.3 – 1

 

Mit 256 Shader-ALUs repräsentiert die Radeon HD 7640G die mittlere Ausbaustufe der Grafikeinheit von Trinity. Die Basistaktrate von 497 MHz kann per Turbo bis auf 686 MHz angehoben werden und ermöglicht es, viele aktuelle Spiele bei niedrigen bis mittleren Einstellungen flüssig darzustellen. Das Leistungsniveau entspricht in etwa einer dedizierten Radeon HD 7610M und übertrifft Intels HD 4000. Erstmals ist auch eine spezielle Video-Encoding-Einheit vergleichbar zu Intels Quick Sync enthalten, deren genaue Funktion wir auf der Seite der 7640G näher beschrieben haben.

 

GPU-Z.0.7.3 - 2

GPU-Z.0.7.3 – 2

 

Die Leistungsaufnahme der gesamte APU wird von AMD mit 35 Watt beziffert, was vergleichbar mit gängigen Einstiegsmodellen der Konkurrenz ist. Damit ist der A8-4500M am besten für Notebooks ab 14 Zoll geeignet.

CPUZ x64 v.1.60.1

CPUZ x64 v.1.60.1

 

Notebook: Lenovo Thinkpad Edge E535-NZRFPGE

Prozessor:  AMD A-Series A8-4500M

Grafikkarte: AMD Radeon HD 7640G

Bildschirm: 15.6 Zoll, 16:9, 1366×768 Pixel, LED-Backlight, spiegelnd: nein

Anschlüsse: 3xUSB 3.0, 1xUSB 2.0, HDMI, VGA, Ethernet, Card Reader

Festplatte: 320 GB HDD 7.200 rpm

Gewicht: 2.4kg

Weiterlesen