Android Homescreen – 20.02.2015

.

Mein Schwarzes Note 4 kommt mit dunklen Hintergründen einfach nur wahnsinns edel rüber. Dank Amoled Display ist schwarz auch wirklich schwarz. Man kann den Übergang von den schwarzen Stellen des Homescreens zum Bildschirmrand nicht erkennen. Ultra!!

Homescreen

Homescreen

Musik

Musik

Wetter

Wetter

Apps:

Apex Einstellungen:

  • Hochformat: 7 Zeilen x 6 Spalten
  • Horizontale Begrenzung: keine
  • Vertikale Begrenzung: keine
  • Dock: ausblenden
  • Statusleiste: ausblenden

exacter Ablauf des einrichtens der Homescreens anbei …

Weiterlesen

Android Homescreen – 11.07.2013

 

Da ich dieses Wallpaper so knuffig fand und nicht allzuviel Zeit zum theming meines Smartphones aufbringen will, habe ich mich auf das modifizieren vorhandener UCCW Widgets fokusiert und ein bisschen mit der neuen aber doch recht sinnvollen „PopUp Widget“ App beschäftigt. Derzeit bin ich zeitlich stark mit meinem Umzug eingebunden, deshalb wird es recht zügig voran gehen hier.

 

 

  • Nova Launcher Prime
  • 10*7 Grid
  • No Margins
  • No Statusbar
  • No Dockbar

 

home

home

 

musik

musik

 

info

info

 

meine derzeit verwendeten PopUp Widgets:

 

 

und abschliessend noch ein Blick auf das Menü des PopUp Widgets:

 

 

so long

Desaster bei Android – Zero Day Exploit

 

Die Lücke tauchte laut der Sicherheitsfirma Bluebox Security im Sicherheitsmodell von Android auf und erlaubte es Hackern Apps zu manipulieren, ohne dass App Store, Smartphone oder Nutzer davon etwas mitbekommen. Datenklau über das Aufsetzen von mobilen Botnets, Ausspionieren und sogar die Kontrolle jeder installierten App war dadurch möglich – das Abgreifen der gespeicherten Passwörter inklusive.

 

Also ich persönlich nutze einen Blackmarket und wenn mir eine bestimmte App gefällt und ich nur mal in die App reinschauen möchte, ohne diese zu kaufen, dann lade ich mir diese ebenso frei aus dem Internet runter oder suche Sie im Blackmarket. Ich kann nicht sagen, dass mir durch das nutzen des Blackmarkets irgendwelche Nachteile entstanden sind, im Gegenteil.

 

Bluebox Security Scanner

Bluebox Security Scanner

 

Der „Bluebox Security Scanner“ schafft klare Informationen zur Bedrohungslage Ihres Smartphones und kann vor gefährlichen Apps warnen – die Sicherheitslücke behebt die App allerdings nicht. Wirklichen Schutz bietet nur ein System-Update. Bis es soweit ist, sollten Sie verstärkt darauf achten, Apps nur aus sicheren Quellen zu installieren.

 

Die Lücke ist ziemlich fies und bisher ist kein Tipp bekannt, wie man sich zu 100 Prozent schützen kann. Am wirksamsten sollte ein Update für Android sein, doch darauf muss man bei der Vielfalt an Geräten und Herstellern wohl recht lange warten. Nutzer sollten sich auf möglichst wenige Quellen für Android-Apps beschränken, etwa auf den Google Play Store oder den Amazon App-Shop. Dort stellen die Entwickler ihre Apps selbst ein, eine manipulierte APK-Datei müsste schon über einen geknackten Entwickler-Account dort eingeschleust werden. Vermeiden sollte man dubiose Quellen für APKs und allzu tolle App-Schnäppchen, die an den großen Stores vorbei verteilt werden. Security-Software für Android kann in APKs versteckte Malware finden oder verdächtiges Verhalten aufdecken. Wer dafür kein Geld ausgeben will, findet in der Gratis-App avast Mobile Security eine gute Alternative.

 

 

source: chip

Google sagt: Das sind die besten Apps 2012

Das Jahr 2012 neigt sich langsam dem Ende und so hat auch Google ein kleines Resümee gezogen, welche Apps im Play Store denn die Besten waren. Dazu hat man eine kleine Unterseite gebaut, welche aber auf ein Ranking verzichtet. Somit wird kein “Gewinner” genannt, dafür können wir einen Einblick bekommen, welche Apps denn für Google besten Apps waren.

 

  • Evernote
  • Pinterest
  • Grimm’s Schneewittchen
  • Pocket
  • Expedia Hotels
  • Ancestry
  • Fancy
  • SeriesGuide Serien Verwalter
  • Pixlr Express
  • TED

 

Unbenannt2

Android Apps mit Paypal bezahlen – Mehr oder wenige

UPDATE: Aus irgendwelchen Gründen scheint der Weg nicht bei jedem zu funktionieren. Also wartet lieber noch ein wenig ab…

 

Viele Entwickler und auch Nutzer beklagen sich über die wenigen Möglichkeiten, in Googles Play Store Apps zu bezahlen: Bisher kann man bei einigen wenigen Providern das direkte Provider Billing nutzen (Abrechnung über die Telefonrechnung) oder man muss aber eine Kreditkarte bei Google angeben und darüber bezahlen.

WalmartMail_AndroidApps

 

In den USA gibt es zudem die Möglichkeit, Gutscheine für den Google Play Store zu erwerben (ähnlich den iTunes Guthabenkarten) und damit das Google Wallet genannte Onlinekonto aufzuladen. In Deutschland gibt es solche Gutscheine nach wie vor leider nicht, allerdings hat Caschy von Stadt-Bremerhaven einen Umweg über die USA gefunden. Walmart in den USA verkauft Google Play Store Guthaben und verschickt die passenden Codes per Email. Bestellt man aus Deutschland auf eine fiktive Adresse in den USA einen solchen $10 Gutschein und bezahlt diesen per PayPal und lässt sich den Code per Mail zuschicken, kann man diesen auf der deutschen Google Wallet Seite eingeben und das Guthaben hier in Deutschland nutzen. Ein wenig aufwändig und nicht im Sinne von Google – selber Schuld, soll man halt die

 

Keine Haftung dafür, dass der obige Weg funktioniert.

 

Quelle

Sound Search Widget 1.1.7 – App Update

                                                                                                                                .
                                                                                                                                .
Google hat sein „Google Play Sound Search Widget“ / „Google Ears“ aktualisiert. Ebenso wie Soundhound und Shazaam kann Dir dieses Widget dabei helfen, den Namen eines Songs den Du nicht kennst, aber gerade hörst für Dich zu finden.
                                                                                                                                .
                                                                                                                                 .
Neue Funktionen des Widgets:
                                                                                                                                 .
  • Identifizieren von Songs direkt vom Home-Bildschirm
  • Identifizierten und kaufen von Songs direkt aus dem Google Play Market. Hinzufügen der gekauften Lieder zur Musikbibliothek.
  • Erstellen einer Historie Funktion, wo man alle Songs die man schon mal gesucht hat, sich noch mal im einzelnen anschauen kann
  • Hinzufügen des Widgets direkt auf dem Lock-Screen, so hat man noch schneller Zugriff auf die App
  • Musik wird nun schneller erkannt

Für das Galaxy S3 gibts es Google Ears nicht im Playstore. Es erscheint die Nachricht: Diese App ist nicht mit Ihrem E-Plus Samsung GT-I9300-Gerät kompatibel. Quak Quak Quak Quak Quak!  No Problem …

unnamed

Google Play Market Download Link

unnamed

Dropbox Download – Google Ears 1.1.7

Quelle

AllShare Play – App Update

 

Ich habe ein bisschen in meinem Playstore Account rumgesucht und ein paar alte Apps entfernt, die ich mit Sicherheit nicht wieder verwenden werde. Dabei fiel mir doch tatsächlich auf, dass ein Update für die Allshare Play App von Samsung verfügbar ist. Dieses Update wurde aber im standard Updatebereich, wo die aktuellen Updates im Normalfall angezeigt werden, nicht aufgeführt. Ebenso gab es dort zwei weitere Google Updates. Google Mail und bei dem anderen bin ich mir nicht mehr so sicher.

2012-12-14 05.35.59

Bisher war es lediglich möglich seinen Sugarsync Account mit Allshare Play zu verbinden. Im neuen Update kann man nun aber ebenfalls seine Dropbox und Skydrive von Microsoft einbinden. Da es ja als Dank beim Kauf eines Samsung Galaxy S3 oder Galaxy Note II die noble Spende von 50GB gratis bei Dropbox (für 2 Jahre) obendrein gab, ist das nun doch recht nett. Desweiteren weißt einen die App desöfteren auf Ihre Funktionen hin, die ich aber irgendwie sowieso schon die ganze Zeit nutze, oder für unsinnig empfinde. Diese Benachrichtigungen lassen sich aber gottseidank ausblenden und sind von daher kein Problem. Allshare Play erstellt in eurer Dropbox eine gleichnamigen Ordner mit den allseits bekannten Unterordnern: Videos, Musik, Photos. Dann könnt Ihr geschmeidig am Computer eure Dropbox füttern.

 

Neue Funktionen:

  • Die Funktion zum automatischen Hochladen von Fotos und Videos auf den PC wurde hinzugefügt
  • Dropbox und SkyDrive wurden hinzugefügt
  • Group Cast ist nun als eigenständige Anwendung verfügbar  (ich habe sie weder im Samsung Appstore noch bei Google Play gefunden, bis dato)

Neue Karten für Google Now

 

Mit Google Now hat das Unternehmen einen absolut fantastischen Service ins Leben gerufen, der mittlerweile auch in Deutschland angekommen ist und immer weiter verfeinert wird. Seit gestern gibt es ein weiteres Update, welches einige Neuigkeiten mit an Bord hat.

Google Now – neue Features, neue Karten

Es gibt neue Sprachbefehle für die App, die es für Devices mit Android Jelly Bean kostenlos bei Google Play gibt. Ihr könnt beispielsweise nun bei Google+ Beiträge komplett über die Sprache raushauen, ohne auch nur einmal irgendein Wort eingeben zu müssen. Ebenfalls könnt ihr euer Smartphone unter Jelly Bean nun auffordern, euch einen gespielten Song zu nennen oder einen Barcode zu scannen.

Ebenfalls neu sind einige Karten, die Google mit ins Programm aufgenommen hat. Dazu gehören beispielsweise Geburtstagskarten, die ich bei mir auch bereits sehen kann, während viele der neuen Features aktuell scheinbar noch nicht in Deutschland live geschaltet sind.

Weiterhin neu ist eine Funktion, die stark an Passbook bei Apple erinnert. Google Nows durchforstet euer E-Mail-Konto nach Flugtickets und zeigt euch den QR-Code fürs Boarding automatisch an, wenn ihr den Flug-Terminal erreicht. Außerdem werden für eure Region nicht nur Restaurants, sondern auch Museen empfohlen, ihr bekommt Kinofilme vorgeschlagen, bekommt automatisch Hilfestellung zur Google-Suche in Form von Vorschlägen zugesandt und das Wetter für künftige Reiseziele wird angegeben.

Alles in allem ein sehr rundes Update, welches wir hoffentlich auch hierzulande bald komplett nutzen können. Google macht damit sein Versprechen wahr, den Dienst mit der Zeit immer mächtiger werden zu lassen. Übrigens, wenn ihr einen Überblick braucht: alle verfügbaren Karten erklärt Google hier.

The Next Big Things Is Already Here :D

Intuitive, innovative, and stylish, the Galaxy S III is The Next Big Thing—and it’s already here. Learn more and join the community at http://facebook.com/SamsungMobileUSA.

 

1 like for Samsung + 1 like for Lebron James 😀

 

Google – Projekt Glass

 

nice one 😀